Fallschutz-Kies

DouxMonde – Fallschutzkies für Kinderspielplätze und Kindergärten

kies1

In  der Münchner Schotterebene ist als natürliches Vorkommen das Gestein aus den Kalkalpen erhältlich. Dies wird in den Kiesgruben gesiebt und als kostengünstiger Fallschutz auf Kinderspielplätzen verwendet. Grundsätzlich spricht das nicht gegen die DIN EN 1176-1.

Der Nachteil an diesem kalkhaltigen Kieses ist:

  • Die Kinder haben den Kalkabrieb in der Kleidung und den Haaren
  • Staubentwicklung bei Trockenheit

Durch Regen wird der Kalkstaub in eine Tiefe von etwa 15 cm eingeschlämmt und bildet dort einen sogenannten „Verdichtungshorizont“. Diese Schicht kann so hart wie Beton werden. Der Fallschutz ist dann nicht mehr gewährleistet.

 

 

kies2Wir liefern

  • „DouxMonde“ Fallschutzkies, Quarzkies mit geringem Kalkanteil (weniger als 3%), Korngröße entsprechend DIN EN 1176-1

Die Vorteile von „DouxMonde“ Fallschutzkies sind:

  • geringere Unterhaltskosten, weil die Möglichkeit der Entstehung eines Verdichtungshorizontes stark reduziert ist.
  • die Kleidung und die Haare der Kinder werden nicht durch Kalkabrieb verschmutzt.
  • die Staubentwicklung bei Trockenheit ist auf ein sehr geringes Maß reduziert.

„DouxMonde  – Fallschutzkies entspricht den Anforderungen der DIN EN 1176-1.
Fallschutzkies empfehlen wir für die Altersgruppe ab 3 Jahre.

Preise auf Anfrage!

 

Profitieren Sie als Großabnehmer oder  Wiederverkäufer von unserer attraktiven Preisstaffelung!

anfrage-button

Lieferung nur lose mit LKW oder Sattelzug.

Download: